Katrin Remmelberger
Kinesiologie · Systemisches Arbeiten · Lichtkörperarbeit

Zeitzyklen - Time Cycles

Jeder Mensch besitzt einen internen Begriff von Zeit als Konsequenz der erlebten Ereignisse und gemachten Erfahrungen und durch die Anpassung an daraus entstandene Konsequenzen.

Daraus ist eine fein abgestimmte Referenz – ein Bezugsrahmen – entstanden: die Zeit. Dieses Bezugssystem wird genutzt auf für uns sinnvolle Weise und gemäß den Erfahrungen der Vergangenheit. Daraus entsteht auch ein inneres Bild dessen, wer wir sind, was funktioniert hat und was nicht. Ohne Bindung an das Bezugssystem Zeit würde ein bedeutungsvoller Anker fehlen, der jegliche Erfahrung einstuft gemäß der Zeitlinie. Sonst müssten andere zweckmäßige Kriterien gefunden werden, um Ziele zu erreichen und Erfolgskontrolle zu bewerten.

Zeit ist ein weit angelegtes Konzept, das mit allem verwoben ist, was im Leben stattfindet, neben uns, um uns und in uns, in jedem Augenblick.

Sie ist uns bekannt in Form von Zyklen: Zyklen der Erde, Lebenszyklen, soziale Zyklen und persönliche Zyklen. Daraus bilden wir eine Aufzeichnung, die unseren Weg durchs Leben verwaltet mit Zustimmung, Vermeidung, Verleugnung und Rechtfertigung.

Entstandene Stressreaktionen, die mit den internen Referenzen assoziiert sind – und speziell mit Zeit – wirken sich aus auf die Meridianfunktionen und den Biorhythmus und haben Bezug zu spezifischen Lebensabschnitten. Ultradian-Rhythmen und andere Zeit-Zyklen können bei jedem Mal assoziierten Stress erzeugen, wenn wir auf diese internen Kontrollzeiten zugreifen.

Unangemessener Bezug zu Zeit auf einer unterbewussten Ebene durch unsere Wahrnehmung der Zeitlinie kann zu ganz bestimmten und subtilen Blockaden beim Erreichen unserer Ziele führen oder die innere Ruhe stören durch Ansprüche an uns selbst in Form von Pflichtgefühl, Handlungszwängen oder Beschäftigung. Die Korrektur der stündlichen, täglichen oder monatlichen Zeitzyklen erlaubt uns, bewusst unsere unterbewussten Referenzen neu zu programmieren.

Referent(in): Kyra Gaasbek
Ort: Seminarhaus "Alter Ziehbrunnen", Bad Endorf
Termine:
Donnerstag, 11. Juli 2019
10:00 Uhr bis Sonntag, 14. Juli 2019, ca. 18:00 Uhr
Kategorien: Gastdozenten
Preis: 490,00 EUR inkl. Skript
Voraussetzungen: keine